Fairplay in Mildenberg
Referee Tomy Richter holte kurz nach dem Abpfiff noch einmal beide Kapitäne zusammen. Der Schiedsrichter entschuldigte sich für seine Leistung und stellte seine Aufwandsentschädigung für die Mannschaftskassen zur Verfügung , Eine ungewöhnliche Aktion erlebten die Zuschauer kurz vor Ende der Partie.Beim Stand von 1:3 entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für unsere Mannschaft. Nach kurzer Absprache entschied sich unser Team auf den Elfmeter zu verzichten da er sehr umstritten war. Der Schiri nahm darauf seine Entscheidung zurück und das Spiel wurde mit einem Schiedsrichterball fortgesetzt. „Das war echt super, gerade auch, weil es in den vergangenen Jahren oft hitzige und schwierige Spiele zwischen beiden Vereinen gegeben hat“, sagt Reiter Kapitän des FC Kremmen. „Und bei den Wetterverhältnissen wäre bei einem Treffer für Mildenberg noch was gegangen.“ Nach dem Spiel habe auf dem Platz auch eine ganz ungewöhnliche Stimmung geherrscht, man habe aus Respekt vor dem Gegner nur dezent gejubelt, so der Kremmener. Die Partie des Unparteiischen hatte unser Kapitän Dennis Moldenhauer gar nicht so schwach gesehen." Sich nach dem Spiel für seine schwache Leistung zu entschuldigen habe ich auch noch nicht erlebt, das ist schon lobenswert." Wir hätten heute noch Stunden spielen können,es wäre uns kein Tor mehr gelungen bei den vielen vergebenen Chancen die wir hatten.Das war ein Tag ,in dem Fair Play an erster Stelle stand und lange in Erinnerung bleiben wird.
21.03.2017
Erfolgreicher letzter Test vor dem Rückrundenstart
Mehr als ein Einrollen für die Rückrunde war der Vergleich gegen den unterlegenen Kreisligisten aus Prignitz/Ruppin SG Einheit Pritzwalk nicht. Mit 11:0 drückte sich die Überlegenheit auch in Toren aus. Mit Nicole Zorn(5) und Friederike Stendel(4) taten sich 2 Torjägerinnen besonders hervor. Am 19.3. bei der SV Rüdnitz/Lobetal wird ein schärferer Wind wehen, verkauften Sie sich heute beim Meisterschaftsfavorten SV Friedrichsthal mit 1:3 recht achtbar. Weitere Bilder in der Galerie.
12.03.2017
6 Punkte-Gelungener Rückrundenheimauftakt
Besonders unsere 2. Mannschaft konnte durch das 2:1 im Aufsteigerduell dem Favoriten Häsener SV II ein Bein stellen. Andy Krupa war der Matchwinner,nachdem Mark Nachtigall den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte. Unsere 1. Mannschaft tat sich gegen den SV Lichterfelde lange schwer und mußte nach individuellen Fehlern immer wiieder einen Rückstand hinterherlaufen. Erst in der Schlussphase des Spiels konnten Sie sich durchsetzen.Torschützen für unsere Elf waren Marcus Reinsch,Patrick Scholz,Dennis Moldenhauer und Andreas Struck. Guter Einstand für unseren Neuen Trainer Mike Link.
04.03.2017

Willkommen


Einen gelungenen Einstand in neuen Trikots von Sponsor AL-Ko (KFL Gartenland) feierte unsere 2. Mannschaft beim 1. Auswärtsspiel der Rückrunde bei der Mannschaft von Eintracht Gransee. Mit 4:1 ein klares Ergebnis nach 2:0 Halbzeitstand. Die Tore erzielten Ronny Pawletta 2x, Andreas Struck und Andy Krupa.Weiter so!