Ü35| SGM läuft allen davon!
Am Freitagabend konnten unsere "Alten" mit einem Sieg gegen Hennigsdorf an die Tabellenspitze stürmen und somit den OFC verdrängen. Die Hausherren fanden zunächst nicht gut ins Spiel und so war es wenig überraschend, dass die Gäste nach 22 Minuten in Führung gingen. Es mussten ein paar Kohlen aufgeschippt werden, um wirklich ernsthaft gefährlich zu werden. Der so wichtige Ausgleich vor der Halbzeit musste her und er kam auch. Wieder einmal war es Mark "TheMachine" Nachtigall, der seine Farben zurück ins Spiel brachte. Der Treffer beflügelte die Mannschaft und vor allem Nachtigall konnte sich nun nicht mehr zügeln und hat kurz nach Wiederanpfiff noch einen drauf gesetzt, um mit seinem 5.Saisontreffer das Spiel zu drehen. Der Sieg war jetzt zum Greifen nah, doch die knappe Führung musste erst einmal über Zeit gebracht werden. Ein Spieler in unseren Reihen hatte genug von der Spannung und wollte für klare Verhältnisse sorgen. Mit einem wahrhaftigen Hammer entschied Andreas Struck die Partie und ließ alle anwesenden Mildenberger jubeln.. Unsere Mannschaft hat ihre Hausaufgaben erfüllt und nachdem man erfahren hat, dass es ein Remis im Derby gab, war klar, dass man ganz oben steht. Glückwunsch zum Sieg und zum verdienten 1.Platz Männer! Forza SGM!
05.11.2020
Niederlage gegen den Spitzenreiter
Eine gute Leistung reicht gegen den Tabellenführer aus Schönow nicht aus und so wandern an diesem Wochenende keine Punkte auf das Konto der SGM. Von Beginn an war klar, dass die Stark dezimierten Mildenberger ein schwereres Spiel vor sich haben würden und so wollte man zunächst hinten sicher stehen. Eine Zeit lang funktionierte dies auch ganz gut, doch in der 27.Minute lag der Ball das erste Mal im eigenen Tor. Es gab keine Zeit, sich zu ordnen und so wurde schon in der 30.Minute prompt auf 0:2 gestellt. So Schluss, das wars mit hinten sicher stehen. Der Hebel wurde umgelegt und fortan ging es nach vorne. Die Gäste kamen auch direkt in Bedrängnis und mussten ab der 41.Minute nach einer Notbremse zu Zehnt weiterspielen. Sofort konnte man den Vorteil nutzen und kurz vor der Halbzeit noch auf 2:1 verkürzen und das Spiel wieder spannend machen. Hochmotiviert, dieses Spiel noch komplett auf den Kopf zu stellen, kamen die boysinred aus der Kabine. Leider wurde zu meist kopflos nach vorne gespielt und trotz der Überzahlsituation gab es keine zwingenden Torchancen. Die Schönower hingegen erspielten sich viele Torchancen und so war es kein Zufall, dass in der 73. Minute der Treffer zum 3:1 fiel. Die Jungs waren weiterhin bemüht, aber bis auf den ein oder anderen Fernschuss konnte man nicht gefährlich werden. Schade. . Die jungschen Dachse lieferten eine couragierte Vorstellung und verlangten den Gästen einiges ab. Mit ein wenig mehr Erfahrung hätte man auch durchaus einen Sieg einfahren können, aber man kann nicht alles sofort haben. Bis zur Rückrunde sind wir mit Sicherheit erfahren genug und dann setzt es was, aber bis dahin Glückwunsch zum Sieg @rwschoenow! . Forza SGM!
29.10.2020
Spielgemeinschaft holt wieder Punkte
Endlich wieder Punkte! Lange hat es gedauert, aber nun ist es endlich soweit. Unsere Spielgemeinschaft hat gegen die dritte Mannschaft des TuS Sachsenhausen einen guten 4:2 Sieg eingefahren und verlässt damit die Abstiegsränge. Mit ganzen 3 Treffern steuerte Tobias Seeger erheblich zum Sieg der Mannschaft bei und baute zudem seine Führung in der Torschützenliste weiter aus. Geiles Ding und ab jetzt auch gern jedes Wochenende so!
28.10.2020

Willkommen


Das lange Warten auf Fußball hat sich bezahlt gemacht und unsere A-Junioren boten den zahlreichen Zuschauern ein hervorragendes erstes Spiel nach der langen Corona-Pause. Die Jungs harmonierten sehr gut auf dem Platz und konnten die Leegebrucher mit 4:2 wieder nach Hause schicken. . Die Jungs zeigten früh ihre offensiven Qualitäten und es dauerte, nach kurzem Abtasten in der Anfangsphase, nicht lange ehe man sich einige Hochkaräter herausspielen konnte. Der Druck wurde zunehmend größer und so war es Jannik Pätzold der seine Mannschaft in Führung brachte. Mit diesem Treffer konnte sich JP10 als erster Torschütze der A-Jugend in die Mildenberger Geschichtsbücher eintragen. Die Freude über den Führungstreffer war so groß, dass man zunächst das Verteidigen vergaß und sich zwei schnelle Gegentore einfing. Mit einem Rückstand in die Halbzeit? Nö, nicht mit der SGM! Der Offensiv-Motor wurde ein weiteres Mal angehauen und ist er erstmal in Bewegung, ist er schwer zu stoppen, dies dürften die Leegebrucher nach dem zweiten Treffer von JP10 schmerzlich festgestellt haben. Mit einem Remis gings in die Kabinen. . Der Trainer-Veteran "Addi" Thiele hat in der zweiten Halbzeit auf vielen Positionen gewechselt und wie schon so oft in der Vergangenheit, hat er mit diesen Veränderungen den richtigen Riecher gehabt. Es spielte sich zwar viel in der Mildenberger Hälfte ab, aber wirklich gefährlich wurde es nur selten und wenn doch mal einer durchrutschte, war Artur Seeger zur Stelle. Mitte der 2.Halbzeit löste man die Handbremse und es gab wieder Action in der gegnerischen Hälfte. Max Schläwicke brachte seine Farben wieder in Führung und nur wenig später packte Geronimo "Momo" Krüger die rechte Klebe aus und konnte den Ball per Freistoß ins linke Eck einschweißen. In den Schlussminuten hab es zwar noch einige sehenswerte Aktionen der SGM, aber weitere Tore fielen auf beiden Seiten nicht und es blieb beim 4:2 Endstand.. Der Sieg war verdient und die Jungs konnten ein erstes Zeichen gegen den Liga-Konkurrenten aus Leegebruch setzen. Der Sieg wurde dementsprechend auf dem anschließenden Mannschaftsabend ausgiebig gefeiert und der ein oder andere Kasten Bier wurde erfolgreich geleert. Forza SGM!